Das Lagergelände nach 1945

Ab 1945 wurde das ehemalige Lagergelände von der Roten Armee militärisch genutzt. Auf dem Gelände befinden sich noch heute die Ruinen der Garagen für Tankfahrzeuge.

1990 nach Abzug des Militärs war erstmals das gesamte Gelände des ehemaligen Frauenkonzentrationslagers Ravensbrück mit Siemens- Zwangsarbeiterlager und Uckermarkgelände zugänglich.

1995 errichtete die Lagergemeinschaft Ravensbrück/ Freundeskreis e.V. zum Gedenken an die Häftlinge des Mädchenkonzentrationslagers und des Vernichtungslagers eine Tafel mit der Aufschrift: "Ihr seid nicht vergessen".

Lagergelände nach 45Seit 1997 finden Workcamps auf dem Gelände statt, die Barackenfundamente ausgegraben und Fundstücke dokumentiert haben, sowie weiterhin dokumentarische Arbeit an und auf dem Gelände leisten. (siehe auch Baucamps)

Im Herbst 1997 wurde ein Landschaftsplanerischer Wettbewerb für die Gestaltung des Gesamtgeländes von der Stadt Fürstenberg und der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück ausgeschrieben. Den 1. Preis machte ein Entwurf, der als Gedenkform für das ehemalige Mädchenkonzentrationslager ein blaues Blumenfeld vorschlägt. Für das ehemalige Vernichtungslager sind Ausgrabungen zur historischen Forschung vorgesehen.

Die Umsetzung dieses Entwurfes sowie die weitere Erforschung des Geländes waren aus finanziellen Gründen und aufgrund der Besitzverhältnisse nicht möglich.

Ein weiteres Thema, das auch die Zukunft des ehemaligen Lagergeländes betraf war die geplante Ortsumgehungsstraße der Gemeinde Fürstenberg. So gab es immer wieder Planungsvarianten, die das Gelände überquert / zerschnitten hätten. Diese werden auch thematisiert in einem Beitrag von der Lagergemeinschaft Ravensbrück/Freundeskreis e.V. zur Situation in den Jahren 2004 /2005.

Ab 1997 wurde das Gelände u.a. durch das politische Engagement von Feminist_innen und Antifaschist_innen, die sich zu einem Netzwerk zusammenschlossen bekannter. 2006 gründete das Netzwerk die Initiative für einen Gedenkort Uckermark.

weiter zur Initiative für einen Gedenkort